Pohliklinik.de

punk, wortschrammel und eine welt in weiß und blau
Subscribe

Artikel der Kategorie ‘Musik’

Olli Schulz und der Tiger

April 03, 2015 Von: Pohli Kategorie: Musik Noch keine Kommentare →

Olli Schulz
18. März 2015, Große Freiheit 36 Hamburg

Die Tour zum Album “Feelings aus der Asche”. In der wie so oft überfüllten Großen Freiheit 36 geht es ohne Vorband und -geplänkel pünktlich los. Die neue Platte wird durchentertaint, alte Schinken in die Masse geworfen, die ihm aus den Händen gerissen werden wie ein Brautstrauß. Zwischendrin gibt es Anekdoten und Witze, er ist schon so ‘ne Rampensau. Vielleicht wird auch andersrum ein Schuh draus: zwischen seinen Erzählungen gibt es Verschnaufpausen, verkleidet als Songs. Aber egal wie rum, er macht’s richtig. Der Saunasong ist vielleicht auch uns im Obergeschoss gewidmet, habe bei einem Konzert ohne pogen und Schnaps noch nie so geschwitzt.
Nach kurzweiligen 2,5 Stunden nehmen wir den Tiger und seine Todesliste selig über den Kiez, welcher unter der Woche aber wirklich so gar nichts bietet, obwohl, an Wochenenden auch nichts, mit nach Hause.

Für diese eine Nacht

März 05, 2015 Von: Pohli Kategorie: Musik Noch keine Kommentare →

Feine Sahne Fischfilet
20. Februar 2015, Uebel & Gefährlich Hamburg, circa 800 Leute

Ach was ein schöner Abend. Im Bunker geben sich Feine Sahne Fischfilet die Ehre und beglücken uns auf ganzer Linie. Auf dem Hinweg habe ich noch ihr Interview mit dem OX Fanzine im Ohr – Monchi kopfschüttelnd über peinliche Antifa-Fahnenschwenker auf Großstadtkonzerten. Und was sehen wir als erstes beim Betreten des Konzertsaals? Genau.
Die Zeit bis zum kick-off verbringen wir an der Bar, die auferlegte Zurückhaltung aufgrund des morgigen Fußballspiels in HRO hält, nun ja, nicht lange an. Trotz Verzicht aufs Übertreiben, sind Kopf und Beine am Folgetag nicht so leicht zu kontrollieren.
Doch dem heutigen Spaß geht das natürlich nichts an (“was geht mich mein Elend von morgen an”) und so werden launige 1,5 Stunden gefeiert. Setlist habe ich nicht aufm Schirm, natürlich wird das aktuelle Album “Bleiben oder Gehen” durchgebrettert und einige Gassenhauer, bekannt aus Funk und Fernsehen, geliefert. Neben dem Musikalischen glänzt Monchi auch mit großen Ansagen (“Wir scheißen auf Hamburg”).

Ein ganz starker Gesamtauftritt!

20150220_210756

Aber doch bitte nicht hier

November 23, 2014 Von: Pohli Kategorie: Musik 1 Kommentar →

Rise Against
19. November 2014, O2 World (Hamburg)

Mittwochabend. Es geht in die von mir sehr ungeliebte Halle neben dem Volksparkstadion. Hier wollen Rise Against sowie Pennywise und Emily’s Army zeigen womit sie ihr Geld verdienen. Da der morgige Tag anstrengend wird, will ich mich sehr zurückhalten was den Genuss von legalen Aufputschmitteln betrifft. Das klappt auch super. Bis zum ersten Jägermeister eine Minute nach Ankunft. Ganz stark.
Während sich die Vorbands mühen, tauschen wir wie üblich unsere Ideen zur Eroberung der Weltherrschaft aus. Klappt bald, ganz sicher. Aber vorher geht Kollege S. noch auf ein Frei-Wild Konzert.
Zu Rise Against sind wir dann vollzähig im Innenraum, obwohl nur 4 von uns 6 dazu die erforderliche Berechtigung erworben haben. Wir müssen gar nicht so lange diskutieren wie gedacht. (mehr…)

Marteria – Mein Rostock

September 15, 2014 Von: Pohli Kategorie: Musik Noch keine Kommentare →

YouTube Preview Image

TV Subs & UK Smith

Januar 29, 2014 Von: Pohli Kategorie: Musik Noch keine Kommentare →

UK Subs, Support: TV Smith
24. Januar 2014, Fabrik (Hamburg Altona), circa 800 Leute

Newcomer-Abend in der Fabrik. Die angenehme Anstoßzeit verschafft mir ein rechtzeitiges Erscheinen, trotz Griff in die Sockenschublade. Gut, “rechtzeitig” sieht Acid eventuell etwas anders.

So einen crazy Wortdreher in der Überschrift habe ich schon beim letzten Besuch von UK Subs gebracht. Genial. Das war auch hier in der Fabrik. Und ist tatsächlich schon 5 Jahre her. Wow. Damals im Gepäck: The Vibrators, heute mit dem großen TV Smith. So kündigt ihn mir zumindest Acid, meine heutige Begleitung, seit Jahren an.

Und ja, er hat Recht. Der 57-jährige TV Smith gefällt mir in der guten Stunde sehr. Man will mit ihm pogen und ihn gleichzeitig dabei in den Arm nehmen. Einerseits möchte man ihm eine Rock am Ring-Bühne und ein Dauerregen aus One-Hundert-Dollar-Noten gönnen, aber er gehört genau hierhin. Sympathische Bühnenerscheinung. Songs wie “No time to be 21″ oder “Runaway Train Driver” werden noch ein paar Tage im Ohr bleiben, das ist gewiss. (mehr…)

  • Pohlis Themen

  • Letzte Artikel

  • Archiv

  • Aus’m Gästebuch

    Alles Gute zum Gebur...
  • Amazon

  • Amazon